Rohr Wiki Base

Rohr Wiki Base

Edelstahlrohre werden in die verschiedensten Norm, Prüfklassen und deren Herstellungsverfahren unterteilt.

 

Wir wollen Ihnen hier einen kurzen Informativen Einblick über die Herstellungsverfahren 
und dessen Verwendungszweck geben.

Rostfreie Edelstahlrohre (HF), (TIG-WIG) geschweißte und nahtlos gezogene, unterliegen der Norm: EN ISO 1127, die sich auf die Toleranz bezüglich Durchmesser und Wandstärke beschränkt. Der Norm EN 10217-7 unterliegen geschweißte Rohre aus nichtrostenden Stählen für Druckbeanspruchung.

1.

Geschweißte Edelstahlrohre

Als Vormaterial für die Fertigung dieser Rohre dient ein Blechband, das in einer Fertigungsstraße entsprechend über verschiedene Rollen nach und nach zu einem Schlitzrohr geformt wird. Dabei wird der Schlitz gleichzeitig mit dem jeweiligen Verfahren geschweißt.

- Geländerrohre: (Außen geschliffen) EN ISO 1127

  ( Längsnaht HF geschweißt )

- Konstruktionsrohre: EN ISO 1127 ( Längsnaht HF geschweißt )

- Leitungsrohre: DIN 17457 (EN 10217-7) EN ISO 1127

  (Längsnaht WIG  geschweißt )

- Getränkeleitungsrohre ( Lebensmittelrohre ): DIN 11850 schließt

  DIN 17457    (EN 10217-7) mit ein, EN ISO 1127

  ( Längsnaht WIG geschweißt )

sind die am meisten gebrauchten Edelstahlrohre und dessen Normen. Natürlich gibt es noch viel mehr Spezifikationen und Prüfklassen für Edelstahlrohre, auf die wir hier aber nicht eingehen, da es sich um Normen die ausschließlich für spezielle Anwendungen der Industrie, wie z.B. Luftfahrt, Papier u. Zellstoffindustrie, Trinkwasser usw., handelt.

Die Schweißnähte an den Rohren sind außen praktisch nicht sichtbar, da sie nach der Schweißung abgetragen ( abgehobelt bzw. abgeschabt ) werden. Ein Auftragen der Schweißnaht im Inneren des Rohres ist zwar leicht sichtbar, aber für die Maßhaltigkeit bezüglich Innendurchmesser nicht relevant. Nach der Schweißung werden die Rohre evtl. nachkalibriert und gerichtet!

3.

Zum Schweißverfahren und deren Verwendung:

Längsnaht Hochfrequenz ( HF ) geschweißte Rohre werden lagernd vorzugsweise nur in Werkstoff 1.4301 (V2A) hergestellt.  Diese Art der Rohrherstellung ist die kostengünstigste Variante und findet  für Konstruktions- und Dekorationsrohre Anwendung.

Längsnaht Wolfram Inertgas (WIG) geschweißte Rohre werden lagernd in allen gängigen Maßen und Werkstoffen wie 1.4301 (V2A), über 1.4571 (V4A) bis hin zu hochtemperaturbeständigen Werkstoffen hergestellt. Verwendung findet man im klassischen Apparate- und Behälterbau bzw. Rohrleitungsbau und der Nahrungsmittelindustrie,  bei der es auf besondere Anforderungen bezüglich Prüfumfang und Herstellung der Edelstahlrohre ankommt. Der Fertigungsprozess dieser Rohre dauert länger als bei (HF) geschweißten Rohren.

4.

Nahtlose Gezogene Edelstahlrohre EN 10216-5, DIN 17458

Beitrag folgt noch:

5. Wiederholt kalt nachgezogene Edelstahlrohre

Beitrag folgt noch: